0 User & 120 Besucher online
  
Übersicht - Technik - Technik & Sport - Frage zu Fußball zu den Zeiten der DDR-BRD-Wende ??
AutorNachricht
anonym
weiblich  36 Jahre
» Area Gott
1766 Beiträge
Verfasst: 17.05.10, 23:03 Uhr


Hallo,

hab da mal ne frage - weil INgolstadt hat ja heute Rostock weggekickt - und während des spiels meinte der nette langweilige reporter, dass rostock nun das erste mal in seiner geschichte drittligist wird.

Nun hab ich mich gefragt, wie das damals nach der Wende war.

Man möge mich berichtigen, hab bei wiki etwas rumgegeistert, versteh das aber nun nich so ganz:

also die DDR hatte ihre eigene liga - spielte aber auch international so uefa und so (oder???), nach der wende wurden die "besten" (anhand der oberliga) mannschaften so mal in der bundesliga eingegliedert (richtig??)

gabs da eigentlich in der ddr "nur" die oberliga oder war das damals auch so gegliedert wie jetzt bei uns allen ???

hab ich das nun richtig verstanden? weil - gebs ja zu - irgendwie hab ich mir - und wohl so manch anderer auch - nie gedanken gemacht, wie rostock, dynamo & co. in die bundesliga kamen ...


Signatur Die besten Produkttests -- Parfüm, Cremes, Gebrauchs- und Verbrauchsgüter ---- Mein Blog -- Lustiges, Skurilles, Interessantes
hanf
männlich  60 Jahre
» Area Gott
855 Beiträge
Verfasst: 18.05.10, 19:26 Uhr


1991 trat der Deutsche Fußball-Verband der DDR (DFV) dem DFB bei. Mit der Angleichung des ostdeutschen Ligasystems an den westdeutschen Spielbetrieb wurden Hansa Rostock und Dynamo Dresden aus der DDR-Oberliga in die Bundesliga aufgenommen, weil 1991 Rostock erster und Dresden zweiter wurde.
Damit hatten sich diese beiden Clubs für die gesamtdeutsche Bundesliga qualifiziert.
Die Liga spielte 1991/92 daher vorübergehend mit 20 Vereinen, von denen vier absteigen mussten.

hanf
männlich  60 Jahre
» Area Gott
855 Beiträge
Verfasst: 18.05.10, 19:32 Uhr


Noch ein Nachtrag:

Am 3. Juli 1950 konstituierte sich in der DDR unter dem Dach des Deutschen Sportausschusses der „Fachausschuss Fußball“. Erster Vorsitzender wurde Fritz Gödicke. Im Dezember 1950 wurde der FA in „Sektion Fußball“ umbenannt. 1952 erfolgte die Aufnahme in den Fußball-Weltverband (FIFA). Am 15. Juni 1954 gehörte die Sektion Fußball in Basel zu den 29 Gründern der UEFA. Am 17. und 18. Mai 1958 wurde schließlich in Ost-Berlin der Deutsche Fußball-Verband (DFV) gegründet. Zum ersten Präsidenten wurde Kurt Stoph gewählt.

Als größte Erfolge des DFV gelten die Teilnahme der Auswahlmannschaft der DDR an der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 mit dem 1:0-Sieg im Spiel gegen die DFB-Auswahl (dies war das einzige Spiel gegeneinander in der Geschichte beider deutscher Auswahlmannschaften), der Gewinn der Olympischen Goldmedaille 1976 in Montréal sowie der Sieg des 1. FC Magdeburg im Europapokal der Pokalsieger 1974.

Die U-21-Auswahl wurde 1978 und 1980 Vize-Europameister. Die Juniorenauswahlmannschaft U19 wurde 1986 Europameister in Jugoslawien und die U20 wurde 1987 WM-Dritter in Chile.

Die Juniorenauswahlmannschaft U19 wurde 1988 EM-Dritter und die U20 nahm 1989 am WM-Turnier in Saudi Arabien teil.

Höchste Spielklasse im Bereich des DFV war die Oberliga. Als landesweiter Pokalwettbewerb wurde der FDGB-Pokal ausgespielt. Die Ewige Tabelle der Oberliga führt der FC Carl Zeiss Jena an, noch vor dem DDR-Dauermeister BFC Dynamo.

Nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten wurde auf einem Außerordentlichen Verbandstag am 20. November 1990 in Leipzig die Auflösung beschlossen. Zu diesem Zeitpunkt waren unter dem Dach des DFV in 4.412 Vereinen mit 17.000 Mannschaften 390.000 Mitglieder organisiert. Sie fanden Aufnahme im Deutschen Fußball-Bund und den neu gegründeten Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) im Osten Deutschlands.

anonym
weiblich  36 Jahre
» Area Gott
1766 Beiträge
Verfasst: 18.05.10, 21:38 Uhr


Also die ersten in der oberliga kamen in die wessi-oberliga - der rest in die zweite bzw.damalige dritte.

aber was war mit den anderen vereinen? die oberliga war doch nicht die einzigste liga in der ddr?? oder doch?? muss doch kleinere ligen auch gegeben haben, wurden die dann auch einfach angeglichen???

ist hanf nun der einzigste der so nett ist und mir geschichtsunterricht gibt?? ;o)


Signatur Die besten Produkttests -- Parfüm, Cremes, Gebrauchs- und Verbrauchsgüter ---- Mein Blog -- Lustiges, Skurilles, Interessantes
nogold
weiblich  52 Jahre
» Area Gott
4415 Beiträge
Verfasst: 18.05.10, 22:57 Uhr


in der ddr gab es auch verschiedene ligen, aus denen man dann in die jeweilig höhere aufsteigen konnte.

wenn ich mich richtig erinnere, war die niedrigste die kreisliga, danach kam die bezirksliga, dann die 2. oberliga und danach die oberliga.

in der kreisliga gab es dann, meines wissens nach auch spiele für 1., 2. und 3. mannschaften und natürlich die verschiedenenen kinder- und jugendmannschaften und auch ligen.

genauere auskünfte zu dem thema kann die sicher plaui geben, der sich damit auskennt.

übrigens wurde über den fußball wöchentlich in einer eigens dafür eingerichteten zeitung, der fuwo (fußballwoche) berichtet.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.10, 22:59 Uhr
hanf
männlich  60 Jahre
» Area Gott
855 Beiträge
Verfasst: 19.05.10, 08:05 Uhr


Vielleicht hilft Dir das hier weiter.

Und hier findest Du etwas zu den Clubs.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.10, 08:07 Uhr
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 19.05.10, 22:43 Uhr


*grummel*
*ausm Giro Fieber geholt*

Naja, Oooooooookeeeeeeeey.....

Nee, das SAystem an und für sich war in etwa das gleiche, wie in der damaligen BRD. Es gab bei uns die Oberliga (Pendant zur BL), es gab eine 2. Oberliga (2.BL), es gab Regionalliga, Bezirksliga, Bezirksklasse, Kreisliga, Kreisklasse. Namen und Zusammensetzung wurden zumeist geändert.Es gab Auf- und Abstieg, ebenso wie jetzt. Es war also (fast) nichts anders als die jetztige Bundesliga.

Einziger Unterschied:
Es gab selten eine sportliche Entscheidung, man konnte aufm Platz machen was man wollte. Wenn ein bestimmter Funktionär gesagt hat, Klub ABC muß aufsteigen, dann ist Klub ABC aufgestiegen. Nicht umsonst ist der (in Fankreisen sehr verhaßte) BFC Dynamo (Mielkes Spielzeugs) 10x hintereinander DDR-Meister geworden.
Nicht umsonst sind Traditionsvereine wie Chemie Leipzig (heute Sachsen Leipzig) nie richtig in die DDR-Oberliga integriert worden, dann lieber so bereitwillige Mannschaften (?) wie FSV Frankfurt/Oder (FSV war damals das Synonym für Armeesportclub) oder BSV Stahl Brandenburg (Betriebssportverein). Obwohl diese niemals nationales, geschweige denn internationales Format hatten.
Erfolge des DDR Klubfußballs:
1.FC magdeburg 1972 Sieger des UEFA Meisterpokals (heute Championsligue)
Finalisten europäischer Pokalfinals: Lok Leipzig, FC Carl Zeiss Jena

Weiteres Problem:
Da man äußerst an harter Währung interessiert war, wurden europäische Spiele verkauft. Hat bis jetzt aber nieman zugegeben.
Allerbestes Beispiel dafür: Dynamo Dresden : KFC Üerdingen (Jahr weiß ich nicht mehr)

Nach einem 2:0 für Dresden im Hinspiel, führte Dresden 3:1 in Ürdingen zur Halbzeit. Und das Unfassbare wurde wahr, Ürdingen gewann noch 7:3 und war somit ne Runde weiter......


Frag weiter, wenn du Fagen hast.


Signatur

Jetzt auch bei Twitter
anonym
weiblich  36 Jahre
» Area Gott
1766 Beiträge
Verfasst: 20.05.10, 22:45 Uhr


na die einladung nehm ich gerne an *g

die links von hanf hab ich so überlesen...
aus den links von hanf war nicht wirklich viel rauszufinden, denn die meisten mannschaften waren ja von ner Branche - oder staatlich - wie immer man das nennen mag - und die wurden ja dann mit der ddr aufgelöst...

also die von der oberliga und 2.OL wurden in die bundesliga und zweite liga integriert, soweit klar.

was war mit dem rest, die jetzige dritte liga besteht ja auch aus mannschaften bundesweit - dann müßten ja die damaligen unteren ddr-klassen auch in die unteren ligen integriert werden oder nicht?
also regionalliegen waren ja begrenzt auf DDR-gebiet - is ja klar - aber so drittligist - mäßig war ja wieder bundesweit oder?

ich finds halt nur seltsam - denn wenn man sagt dir ddr und brd hatten jeweils drei große ligen. dann wurden die von der oberliga und zweiter oberliga ja in die erste und zweite bundesliga integriert - aber doch nur paar mannschaften - der rest mußte dann in die dritte liga - oder wie die damals noch hies - oder durfte in die kleinen regionalligen verweilen...


Signatur Die besten Produkttests -- Parfüm, Cremes, Gebrauchs- und Verbrauchsgüter ---- Mein Blog -- Lustiges, Skurilles, Interessantes
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 20.05.10, 23:16 Uhr


Das System war 91/92 noch etwas anders.

Die 1.BL wurde extra um 2 Mannschaften aufgestockt, eben die ostdeutschen Sieger 90/91 Rostock und Dresden.
6 oder 8 Mannschaften kamen damals in die 2. BL, der Rest alles noch eine Liga tiefer.

Es wurde extra noch eineneue Regionalligaaus ddem Bden gestampft, die Nord-Ost.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.10, 23:18 Uhr

Signatur

Jetzt auch bei Twitter
hanf
männlich  60 Jahre
» Area Gott
855 Beiträge
Verfasst: 21.05.10, 07:14 Uhr


Die Oberliga wurde folgendermaßen integriert:
(Die Ziffern sind die Platzierung der letzten Oberligasaison)

in die Bundesliga kamen:
1. FC Hansa Rostock
2. 1. FC Dynamo Dresden

in die 2. Bundesliga:
3. Rot-Weiß Erfurt
4. Hallescher FC Chemie
5. Chemnitzer FC (vorm. FC Karl-Marx-Stadt)
6. FC Carl Zeiss Jena
7. 1. FC Lok Leipzig
8. BSV Stahl Brandenburg

und in die Regionalliga:
9. Eisenhüttenstädter FC Stahl
10. 1. FC Magdeburg
11. FC Berlin
12. FC Sachsen Leipzig (vorm. Chemie L.)
13. Energie Cottbus
14. FC Victoria 91 Frankfurt/O. (vorm. FC Vorwärts)

anonym
weiblich  36 Jahre
» Area Gott
1766 Beiträge
Verfasst: 21.05.10, 23:35 Uhr


plaui2 schrieb:


Es wurde extra noch eineneue Regionalligaaus ddem Bden gestampft, die Nord-Ost.




das wars... plaui halt.. genau - das war ja dann eine reine oder fast reine ex-ddr-mannschaften liga oder?

siehste und schon is meine kleine welt in ordnung...

.... naja nicht fast... gestern gabs nettes elfmeterschießen, da fragte ich mich doch glatt:

gabs in der ddr auch frauenfußball - ich meine wir im westen haben den ja schon sowas von vernachlässigt - also so richtig frauenfussball wie bei uns im westen ??


Signatur Die besten Produkttests -- Parfüm, Cremes, Gebrauchs- und Verbrauchsgüter ---- Mein Blog -- Lustiges, Skurilles, Interessantes
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 22.05.10, 22:54 Uhr


Frauenfußball gabs in der ddr schon.
Ich muß das wissen, denn ich hab jahrelang selber gespielt. Und von der Kinderabteilung (heute F-Jugend) bis zu den Schülern (also bis zum Alter von 12) hatten wir in der Mannschaft ein Mädel dabei, die mit mir in eine Klasse ging. Und uns Jungens aufm Platz regelmäßig alt aussehen lies.....
Sie ist dann auf Vorschlag unsres Präsidenten in eine reine Frauenliga gewechselt, stand auch schon mal kurz vor einer Berufung zur Nationalmannschaft.
Nur war der Stellenwwert eben gleich 0, analog zur brd.


Signatur

Jetzt auch bei Twitter
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 22.05.10, 22:57 Uhr


hanf schrieb:
Die Oberliga wurde folgendermaßen integriert:
(Die Ziffern sind die Platzierung der letzten Oberligasaison)

in die Bundesliga kamen:

2. 1. FC Dynamo Dresden

in die 2. Bundesliga:

4. Hallescher FC Chemie


7. 1. FC Lok Leipzig


und in die Regionalliga:

10. 1. FC Magdeburg

12. FC Sachsen Leipzig (vorm. Chemie L.)



Ich hab mal die 0 Traditionsvereine rausgestrichen.....


Signatur

Jetzt auch bei Twitter
Seiten: [ 1 ]

Wer ist gerade im Forum?

Neue Beiträge im Forum vorhanden Keine neuen Beiträge im Forum vorhanden
Neue Beiträge im Thread vorhanden Keine neuen Beiträge im Thread vorhanden
Für die grafische Anzeige neuer Beiträge müssen Cookies aktiviert sein

» Alle Beiträge als gelesen markieren...


Jetzt bei Voten & Fotos bewerten - Kostenlose Flirt Community - Bodyvoten.de anmelden


Copyright © by Flirtarea - Alle Rechte vorbehalten | AGB | Datenschutz | Impressum | Media
Partner: Flirt Community - Erotik Community - Eltern Community - Wünsche erfüllen - Erotik Shop - Geld verdienen - kostenloser Shop