1 User & 199 Besucher online
  
Übersicht - Allgemein - Politik & Gesellschaft - Merkel`s Rekordsparpaket: 80 Milliarden Ero
AutorNachricht
anonym
männlich  58 Jahre
» Area Gott
4770 Beiträge
Verfasst: 07.06.10, 15:47 Uhr


Das kann für die deutsche Bevölkerung ja recht heiter werden. Deutschlands Regierung plant bis 2014 die Rekordsumme von 80 Milliarden Euro einzusparen. Einschnitte im Sozialbereich wie Wegfall des Elterngeldes und Heizkotenzuschusses bei Hartz IV, die Bundeswehr bekommt weniger Geld und Subventionen in der Wirtschaft sollen abgebaut werden.

Was das wohl bedeutet ?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.10, 15:49 Uhr

Signatur Ich bin wie ich bin - und wem es nicht passt der soll mich gernhaben Im übrigen gilt: "Wer will, findet einen Weg - Wer nicht will, findet einen Grund" "Made in Austria" eben
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 07.06.10, 18:04 Uhr


Was das bedeutet? :

a) es wird niemals so heiß gegessen, wie gekocht wird.

b) endlich wird eines der größten Einsparungspotentiale, angegangenen, die Verwaltung.

c) noch ist gar nichts beschlossen, noch ist es im Bundestag zur Beratung.

d) lesen können und gelesenes verstehen sind zwei verschiedene Sachen.
Nicht Hartz IV Empfänger müssen auf die Heizkostenpauschale verzichten, sonndern die WOHNGELDempfänger. Und H IV beziehen kein Wohngeld.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.10, 18:06 Uhr

Signatur

Jetzt auch bei Twitter
anonym
männlich  58 Jahre
» Area Gott
4770 Beiträge
Verfasst: 07.06.10, 19:24 Uhr


Verwaltung ? In Österreich versuchen sie seit 30 Jahren eine Verwaltungsreform - klappt nicht. Die Beamten wissen es geschickt jeden Versuch auszuhebeln.

Signatur Ich bin wie ich bin - und wem es nicht passt der soll mich gernhaben Im übrigen gilt: "Wer will, findet einen Weg - Wer nicht will, findet einen Grund" "Made in Austria" eben
luckyfreddy
männlich  31 Jahre
» Area Einwohner
99 Beiträge
Verfasst: 10.06.10, 21:21 Uhr


Das gespart werden muss ist nicht erst seit gestern bekannt. Die SPD hatte ja sogar im Wahlprogamm darauf aufmerksam gemacht und sich damit nicht sehr beliebt gemacht. CDU und FDP versprachen dagegen unseriöse Steuergeschenke und wurden natürlich auch prompt dafür gewählt. Und was ist daraus geworden?

Fassen wir zusammen, dass ein Steuergeschenk tatsächlich gemacht wurde. Die Hoteliersteuern wurden auf 7% gesenkt. Interessanterweise wurde diese auch nicht wieder erhöht.

Nach der Klausurtagung wurde der Rotstift vorwiegend an den "ärmeren" Völkergruppen angesetzt. Dabei gab es nochnichtmal wenigstens den Versuch zu zeigen, dass auch an den "oberen Verdienern" gekratzt wird. Denn, wie gesagt, wurde die Hotelierssteuer nicht mehr angehoben.

Was bleibt ist also das Wissen, dass gespart werden muss und Steuergeschenke in der aktuellen Zeit absoluter, unseröser Blödsinn sind.

Was auch bleibt ist das Wissen, dass diese Regierung ihre Geschenke nicht nur nicht gehalten hat, sondern all jenen, die scheinbar nicht wählen gegangen sind (oder sich falsch entschieden haben), nun das Geld systematisch aus der Tasche ziehen wollen, während "ihresgleichens" nicht wirklich kürzer treten muss.

Die Kürzung im Verwaltungswesen ist übrigens nicht unproblematisch. Schon jetzt werden bei div. Staatsanwaltschaften kleine Delikte einfach eingstellt, weil die Zeit nicht mehr reicht, sich darum zu kümmern.

Ein ungünstiger Trend.


Signatur Ich bleib hier - genieß die Zeit hier,
und wenn Gott es so will, bring ich's noch weit hier...
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 10.06.10, 23:23 Uhr


luckyfreddy schrieb:
....
Was auch bleibt ist das Wissen, dass diese Regierung ihre Geschenke nicht nur nicht gehalten hat, sondern all jenen, die scheinbar nicht wählen gegangen sind (oder sich falsch entschieden haben), nun das Geld systematisch aus der Tasche ziehen wollen, während "ihresgleichens" nicht wirklich kürzer treten muss.

...

zitat gekürzt. Plaui


Warum?
Ich oute mich jetzt ma. Ich bin einer derjenigen, die nicht wählen gehen. Warum auch? Ständig werden im Wahlkampf Sachen versprochen, wo man schon beim lesen weiß das sie nicht machbar sind.

Das Spapaket an und für sich hört sich natürlich knallhart an. Bei genauerer Betrachtung sind es aber nur zwei Kritikpunkte, die ich habe.

a) nix mit Anhebung des Spitzensteuersatzes. Dieses wird sogar quer durch alle Parteien gefordert.

b) Streichung des Elterngeldes (300€) für Hartz IV Empfänger.
Weil sie kein Einkommen haben, sind sie schlechtere Eltern?

Ansonsten.....
jede Gewerkschaft, jeder Sozialverband, jede soziale Einrichtung hat bereits zu massiven Protesten aufgerufen.
Das ist gut.

Nachteil: jede extremistische Gruppierung, egal ob rechts oder links, wird dieses jetzt natürlich zu ihrem Vorteil nutzen (wollen).


Signatur

Jetzt auch bei Twitter
Arkeo
männlich  54 Jahre
Moderator
1436 Beiträge
Verfasst: 10.06.10, 23:58 Uhr


Anmerkung:

Die Anhebung des Spitzensteuersatzes ist hauptsächlich eine kosmetische Maßnahme, um den politisch opportunen Anschein einer Steuergerechtigkeit zu erwecken. Die Steuereinnahmen würden m.W. beträchtlich üppiger ausfallen und gerechter verteilt sein, würden die zahlreichen Möglichkeiten, Einkommen steuerlich abzusetzen, die im Laufe der Jahre geschaffen worden sind, energisch gekürzt und beschnitten.


plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 11.06.10, 00:11 Uhr


Die Anhebung des Spitzensteuersatzes würde aber deutlich ein besseres Gerechtigkeitsempfinden hervorrufen.

Das problem an und für sich ist nicht angegangen worden.
Klar ist, man will/muß sparen.
Jeder "normale" Bürger, der sich schon mal in so einer Situation befunden hat, weiß das die teuersten ausgaben zu erst wegfallen MÜSSEN. Wo aber spart die "unsere" Regierung? Wieder nur bei den Armen. naja, die brauchen ja auch nicht viel zum Leben, zum Überleben.


Signatur

Jetzt auch bei Twitter
Arkeo
männlich  54 Jahre
Moderator
1436 Beiträge
Verfasst: 11.06.10, 01:33 Uhr


@ Plaui:

Der Pferdefuß ist nur, daß die staatlichen Sozialausgaben mit zu den teuersten Posten gehören...

Ansonsten - das meinte ich ja = die Anhebung des Spitzensteuersatzes als psychologische PR-Maßnahme - auch wenn er im Endeffekt aus diversen Gründen nicht viel bringt.

Die Crux jeglicher Spar-, Ausgaben- und Steuerpolitik ist ohnehin m.E. zu einem Gutteil ein PR-Problem. So manche an sich gute Maßnahme wurde so ungeschickt und widersprüchlich verkauft, daß am Ende wegen den Wellen in den Medien und an den Stammtischen niemand mehr wußte, wofür oder wogegen sie eigentlich gut sein sollte und noch nicht einmal die Initiatoren noch etwas damit zu tun haben wollten.


anonym
männlich  58 Jahre
» Area Gott
4770 Beiträge
Verfasst: 12.06.10, 00:41 Uhr


Das die Staaten mit ihren Abfederungen für die angebliche Wirtschaftskrise und dadurch mit explodierenden Staatsdefiziten konfrontiert werden, war ja von Anfang an klar.
Ob man dafür oder dagegen votiert ist ziemlich egal, wenn nichts dagegen unternommen wird, drohen Schicksale ala Griechenland.
Geld drucken hat auch mal ein Ende, spätestens dann wenn der Fetzen Papier nichts mehr wert ist.
Die Frage ist nur wo man Ausgaben kürzt ohne Schmerzgrenzen zu erzeugen.


Signatur Ich bin wie ich bin - und wem es nicht passt der soll mich gernhaben Im übrigen gilt: "Wer will, findet einen Weg - Wer nicht will, findet einen Grund" "Made in Austria" eben
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 12.06.10, 01:21 Uhr


@Arkeo
Mein Problem an und für sich ist nicht, das gespart werden muß. Und zwar in allen Bevölkerungsschichten (blödes Wort).

Mein Problem ist ganz einfach:
Wem tun 2% mehr Abgaben mehr weh, demjenigen mit 4308€ effektiven Einkommen pro Jahr, oder dem mit geschätzten 250.000€ pro Jahr?

Desweiteren nervt mich, welcher der Krisenmananger wurde finanziell schon zur Verantwortung gezogen? Wieviel Millionen haben die Banken, die iesen Müll mit zu verantworten haben, schon ersetzt?

Fragen über Fragen.......


Signatur

Jetzt auch bei Twitter
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 12.06.10, 01:27 Uhr


vip2110 schrieb:
Das die Staaten mit ihren Abfederungen für die angebliche Wirtschaftskrise und dadurch mit explodierenden Staatsdefiziten konfrontiert werden, war ja von Anfang an klar.
Ob man dafür oder dagegen votiert ist ziemlich egal, wenn nichts dagegen unternommen wird, drohen Schicksale ala Griechenland.
Geld drucken hat auch mal ein Ende, spätestens dann wenn der Fetzen Papier nichts mehr wert ist.
Die Frage ist nur wo man Ausgaben kürzt ohne Schmerzgrenzen zu erzeugen.


Die Frage ist, bei wem erzeugt man welche Schmerzgrenzen.
Aus gut unterrichteten Kreisen weiß ich (ohne Quellenangaben), das das Fass in der deutschen Bevölkerung voll ist. Es dauert maximal noch bis nächste Woche, wo deutliche Reaktionen folgen.
Das Schlimme daran, rechte wie auch linke Parteien nehmne sich das als Anlass, um gegen alles und jeden zu demonstrieren. Und finden somit ihre Anhänger.


Signatur

Jetzt auch bei Twitter
allein1971
männlich  46 Jahre
» Frischling
1 Beiträge
Verfasst: 12.06.10, 18:51 Uhr


Hier in Deutschland kann soviel \"gespaart\" werden und den Bürgern ins Protemonaie gegriffen werden wie will. Letzten Endes werden sich die Ereignisse doch wieder selbst überholen und die eingespaarten Gelder doch nur wieder umverteilt (Autoindustrie, Banken, leitende Funktionäre im Gesundheitswesen) werden. Also \"sparen\" wir uns doch einfach die Aufregung :=)

Signatur Zu zweit geht vieles leichter, allein vieles schwer wie Blei
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 13.06.10, 21:28 Uhr


Die Proteste dagegen laufen schon an, siehe Berlin und Stuttgart.

Sollten die Entwürfe der Schwarz/Gelben Regierung angenommen werden, gibt es Massene bis hin zum Generalstreik.
(meine Prophezeihung, und ich hab als einer der wenigen Lena als GPE Siegerin gesehen.... und GER als WM)


Signatur

Jetzt auch bei Twitter
plaui2
männlich  46 Jahre
» Area Gott
337 Beiträge
Verfasst: 13.06.10, 21:33 Uhr


in manchen situationen sind die smilie codes sehr unglücklich gewählt.....

Signatur

Jetzt auch bei Twitter
anonym
männlich  58 Jahre
» Area Gott
4770 Beiträge
Verfasst: 13.06.10, 22:14 Uhr


Der einzige der sich selbst schadet ist der Streikende selbst. Wo kein Geld mehr ist, ist keins mehr
Wenn der Staat über seine Verhältnisse lebt, ist halt mal Schluss.

Ich kann nicht 100 Euro einnehmen und 200 ausgeben auf Dauer, einmal ist der Status erreicht wo nichts mehr geht.

Denn "Reichen" wird`s nicht treffen, der zieht sein Geld einfach ab und geht damit dorthin wo ihm was geboten wird.


Signatur Ich bin wie ich bin - und wem es nicht passt der soll mich gernhaben Im übrigen gilt: "Wer will, findet einen Weg - Wer nicht will, findet einen Grund" "Made in Austria" eben
Seiten: [ 1 ] [ 2 ]

Wer ist gerade im Forum?

Neue Beiträge im Forum vorhanden Keine neuen Beiträge im Forum vorhanden
Neue Beiträge im Thread vorhanden Keine neuen Beiträge im Thread vorhanden
Für die grafische Anzeige neuer Beiträge müssen Cookies aktiviert sein

» Alle Beiträge als gelesen markieren...


Jetzt bei Voten & Fotos bewerten - Kostenlose Flirt Community - Bodyvoten.de anmelden


Copyright © by Flirtarea - Alle Rechte vorbehalten | AGB | Datenschutz | Impressum | Media
Partner: Flirt Community - Erotik Community - Eltern Community - Wünsche erfüllen - Erotik Shop - Geld verdienen - kostenloser Shop